cycleballer.com - Radball und mehr

06.03.17 - Sebastian Kotb ist neuer BDR-Koordinator

 

Nach fast sieben Jahren ist der vakante Posten für Radball/Radpolo wieder besetzt

Sebastian Kotb ist neuer BDR-Koordinator Radball/Radpolo. (Foto: privat)

FRANKFURT/WALDREMS - (red/st/gb) Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) hat einen neuen Koordinator für den Bereich Radball/Radpolo. Sebastian Kotb vom RSV Waldrems wird künftig diese Aufgabe übernehmen.

 

Bereits im November 2016 wurde Kotb für das Amt gewonnen und im Januar 2017 dann vom BDR-Hauptausschuss einstimmig gewählt. Doch erst jetzt gab der deutsche Spitzenverband in einer Pressemitteilung Kotb als neuen Koordinator offiziell bekannt.

 

 

Dreimal deutscher Fünfer-Meister

 

Der 42-Jährige wohnt in Fellbach und ist Versorgungsassistent in einem Stuttgarter Krankenhaus. Mit dem Radball ist er seit frühen Kindertagen eng verbunden.

 

Bereits im Alter von sieben Jahren nahm er für seinen Heimatverein RSV Waldrems an den ersten Nachwuchsmeisterschaften teil und belegte vordere Plätze.

 

Später spielte Kotb mehrere Jahre in der 2. Bundesliga. 2002, 2003 und 2007 wurde er mit dem RSV Waldrems dreimal deutscher Meister im Fünfer-Radball.

 

Zwischen 2002 und 2006 trainierte Kotb die Jugend- und Juniorenteams seines Heimatvereins, seit 2013 die Fünfer-Mannschaft des amtierenden deutschen Meisters RSV Waldrems. 2014 beendete Kotb nach 33 Jahren aktiver Spielertätigkeit seine Laufbahn und will sich nun intensiv der Verbandsarbeit widmen.

 

 

Posten schon einmal angeboten bekommen

 

"Mit Sebastian Kotb haben wir einen überaus erfahrenen und engagierten Koordinator gewinnen können. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm", erklärte BDR-Vizepräsident Harry Bodmer, zuständig für den Bereich Hallenradsport im BDR.

 

"Ich freue mich richtig über den Job", sagt Kotb im Gespräch mit der lokalen Tageszeitung Gäubote. Ihn hatte es schon lange gejuckt, beim BDR mitzuarbeiten.

 

Vor Jahren war ihm der vakante Posten schon einmal angeboten worden. "Damals war ich selbst ständig. Das ging zeitlich nicht." Jetzt hat er selbst wieder beim Verband angeklopft und den Job bekommen.

 

 

Rücktritt des kompletten BDR-Teams vor sieben Jahren

 

Der Posten des BDR-Koordinators war seit dem Mai 2010 unbesetzt. Vor fast sieben Jahren traten der damalige Koordinator Reinhard Schmidt (Naurod) sowie die Ligabeauftragten Rolf Velten (Lollar), Klaus Schmeldtenkopf (Hannover) und Bernhard Schlitzer (Wiesbaden) geschlossen zurück.

 

Grund waren unterschiedliche Auffassungen zwischen diesem Team und der BDR-Kommission Hallenradsport Leistungssport. Ein Streitthema war die Nominierung zum Radball-Weltcup 2010.

 

Zu den Rücktritten führte letztlich ein von der Kommission nicht abgesegneter Passus in der Aufgabenbeschreibung des Koordinators Radball/Radpolo, der entfernt werden sollte.

 

<- Zurück zu: News

3...2...1...meins! eBay
mobile.de - Ihr Fahrzeugmarkt im Internet