cycleballer.com - Radball und mehr

02.12.16 - WM 2016: Kings "My Way"

 

Auf dem Weg nach Stuttgart - Wir stellen euch die deutschen WM-Starter vor. Heute: Radball-Bundestrianer Jürgen King

Jürgen King tritt nach seiner 16. WM als Radball-Bundestrainer zurück. (Fotos: S. Thomé)

STUTTGART - (ch/st) Vom 2. bis 4. Dezember steigen die Hallenradsport-Weltmeisterschaften in Stuttgart. Bis zu 6.000 Zuschauer werden in der Porsche-Arena erwartet.

 

Als Countdown stellen wir euch die deutschen Sportler mit kurzen Fragebögen vor.

 

Heute: Der Radball-Bundestrainer Jürgen King (Lauterbach)

 

*-*-*-*

 

Besonderes Kennzeichen…

 

Jürgen King: Die Beine haben sich im Laufe der Jahre etwas weiter nach hinten am Körper verpflanzt.

 

 

Dieses Lied beschreibt mich am besten…

 

Jürgen King: "My Way"

 

 

Der schönste Moment meiner aktiven Karriere war…

 

Jürgen King: WM-Titel 1994 in Saarbrücken sowie World-Games-Sieg in Karlsruhe 1989.

 

 

Deswegen bin ich Trainer geworden…

 

Jürgen King: ...weil ich meine Erfahrungen, die ich zu aktiver Zeit gesammelt habe weitergeben wollte.

 

 

Bundestrainer bin ich seit…

 

Jürgen King: Januar 2001.

 

 

So bin ich dazu gekommen…

 

Jürgen King: ...über meinen Freund Harry Bodmer, Vize-Präsident des BDR und meinem Vorgänger Hans Krämer.

 

 

Das Beste an diesem Job ist…

 

Jürgen King: ...die Kameradschaft und Teil einer großen Familie zu sein.

 

 

So fühle ich mich, wenn meine Sportler auf der Fläche sind…

 

Jürgen King: Relativ ruhig und gelassen. Die Nervosität war für mich auch als aktiver Sportler überschaubar und ich versuche diese auch den Sportlern zu nehmen.

 

 

Das mache ich als Erstes, wenn alle meine Sportler den Wettkampf erfolgreich beendet haben…

 

Jürgen King: Ich gratuliere meinen Sportlern, gehe dann an die frische Luft und mach das was ich öfter tue… (einen Kaffee trinken)

 

(Aufgezeichnet von Carolin Huber)

 

<- Zurück zu: News

3...2...1...meins! eBay
mobile.de - Ihr Fahrzeugmarkt im Internet