cycleballer.com - Radball und mehr

25.04.17 - 3. Junior Masters: Kein Heimvorteil für Lokalmatador

 

Mattea Eckstein erzielt Weltrekord / Bundestrainer Klein nominiert EM-Team

Die neue Weltrekordhalterin Matteas Ecksein vom SK Stuttgart. (Foto: W. Schwarz)

SULZBACH - (ws) Ein Heimspiel, das ist im Kunstrad nicht unbedingt von Vorteil. Für Niklas Kreuzmann vom RV Soden war es beim 3. Junior-Masters am 22. April 2017 in Sulzbach am Main eher ein Nachteil.

 

Schon am Nachmittag lief es für Niklas nicht optimal. Er leistete sich einige Patzer und rutschte mit 129,89 Punkten um fünf Ränge ab - Platz zehn. Mit einer Wildcard durfte er am Abend im Finale starten. Doch auch hier lief es nicht optimal: 128,61 Zähler.

 

"Heute Abend war ich doch schon sehr nervös", sagte Niklas. "Es waren viele Bekannte da, da wollte ich es wohl zu perfekt machen und das ging schief." Dennoch zog der Teenager ein positives Fazit: "Es hat einen riesen Spaß gemacht, vor so einer Kulisse zu fahren."

 

Allerdings konnte sich Niklas auch nicht 100 Prozent auf seine Starts konzentrieren. Er war am Freitag und Samstag immer in die Halle, half aus, wo Not am Mann war. "Denn jede helfende Hand wurde gebraucht", so Niklas. Beachtlich, dass er trotzdem eine akzeptable Leistung ablieferte.

 

 

1er Juniorinnen

 

Bisher dominierte Lara Füller (Poppenweiler) vor Mattea Eckstein (Stuttgart), gewann drei der bisherigen vier EM-Qualifikationsrunden. Doch in Sulzbach stellte Mattea zweimal die Bestmarke auf.

 

In der Nachmittagsveranstaltung, bei der 40 Mädchen um die 20 zu vergebenden DM-Tickets kämpften, schenkten sich die beiden Württembergerinnen nichts. Eckstein war als erstes auf der Fläche und fuhr bärenstarke 176,19 Punkte heraus - Weltrekord.

 

Füller war im Anschluss genauso stark. Nur 0,04 Punkte weniger standen am Ende auf der Ergebnisanzeige. Die Dritte im Bunde, Carolin Riers (Stadtlohn), hatte gegen die beiden keine Chance, stellte sie mit 175,8 weniger Punkte auf, als die beiden Konkurrentinnen herausfuhren.

 

Im abendlichen Finale bestätigte Riers (161,31) ihre Nominierung als EM-Ersatz. Eckstein fuhr nochmals fehlerfrei (173,37). Füller verfehlte anschließend beim Mautesprung den Lenker. Ein weiteres Mal stand sie bei der Kehrstandsteiger-8 auf dem Boden, so dass sie mit 167,69 Zählern ein Streichresultat einfuhr.

 

 

1er Junioren

 

Auch hier dominierten mit Tim Weber (Böhl-Iggelheim) und Simon Köcher (Öschelbronn) zwei Sportler die bisherigen Ausscheidungen. Weber untermauterte im Durchgang Nummer fünf und sechs mit 173,33 sowie 175,85 Punkte (persönl. Bestleistung) seine derzeitige Form.

 

Derweil verpasste Köcher in der Vorrunde mit 149,33 Punkte fasst das Finale. Denn Anton Hanselmann (Öhringen) kam auf 154,08 Zähler und Nico Rödiger (Langenselbold) hatte zuvor 148,92 Punkte vorgelegt.

 

Im Finale legten die beiden Württemberger nochmals zu. Köcher ging mit 167,13 Punkten von der Fläche und Hanselmann erzielte mit 164 Zählern eine persönliche Bestleistung.

 

 

2er Juniorinnen

 

Für die amtierenden Europameisterinnen Lea Andexlinger/ Pia Seidel (Schleissheim) lief es in der Vorrunde nicht optimal. Sie hatten Patzer, fuhren mit 111,25 Punkten einen Streicher ein.

 

Besser kamen Annice Niedermayer/Alina Freisler (Denkendorf) zu Recht. Mit 114,5 Zählern entschieden sie die fünfte Quali für sich. Jana und Sophie Riedel (Bechhofen/101,99) komplettierten das Finale.

 

Hier zeigten die Europameisterinnen Andeslinger/ Seidel ihr wahres Können. nNur beim Reitsitzsteiger mit Schulterstand mussten sie einmal vom Rad, was zu einem größeren Punktabzug führte. Trotzdem - 121,10 Punkte beudeteten den Sieg vor Niedermayer/Freiler (112,22) und Riedel/Riedel (102,02).

 

 

2er Junioren

 

Drei von vier EM-Qualifikationsdurchgängen hatten die beiden Junioren-Europameister Matthias und Michael Quecke (Bad Schussenried) schon für sich entscheiden können.

 

Alexander Brandl/Andreas Steger (Schleissheim/106,52) und Marc Lehmann/Julica Müller (Hoffnungsthal/108,74) legten ordentlich vor.

 

Der anschließende Vortrag der Schussenrieder war auf zwei Rädern perfekt. Doch beim Reitsitzsteiger mit Schulterstand passiert sprang Obermann Matthias ab. "Da habe ich angefangen zu denken und schon kam ich in Vorlage", so Matze zu seinem Fehler.

 

Den Rest meisterten sie ohne weitere Patzer. Mit 111,8 Punkten entschieden  sie auch die fünfte Qualifikation für sich.

 

Im Finale gingen die beiden auf Nummer sicher und reduzierten die Schwierigkeit von 130,60 auf 125,7 Zählern. Dadurch starteten sie zwischen den beiden direkten Konkurrenten. Brandl/Steger legten 108,25 vor.

 

Die Reduzierung zahlte sich dann für Matze und Michi aus. Es lief wie am Schnürchen. Auch die am Nachmittag verpatze Übung klappte perfekt. 118,05 Punkte bedeuteten persönliche Bestleistung. Lehmann/Müller konnten diese Vorgabe nicht toppen und belegten mit 112,15 Zählern den zweiten Platz.

 

Junior-Mastersieger 2017 wurden: Lara Füller, Tim Weber, Lea Andexlinger/Pia Seidel und Matthias und Michael Quecke.

 

"Mit den Leistungen die ich heute Abend gesehen habe, können wir sehr selbstbewusst zur Junioren-Europameisterschaft am 26. und 27. Mai ins schöne Prag fahren", sagte Junioren-Bundestrainer Marcus Klein (Wachenheim) bei der Vorstellung des deutschen EM-Kaders.

 

 

4er Kunstrad

 

Im Vierer werden für Deutschland die Juniorinnen des RSV Steinhöring mit Julia Dörner, Pia Pollinger, Anna-Maria Milo und Annalena Vollbrecht an den Start gehen. Auch das Ersatzteam kommt mit dem Vierer-Mixedteam vom RSV Steinhöring. "Das gab es, so lange ich Bundestrainer bin, noch nie, dass ein Verein auch noch das Ersatzteam stellt", hob Klein hervor.

 

Nach den bisherigen zwei von vier Ausscheidungen führte der Vierer Juniorinnen die EM-Qualifikation souverän vor der gemischten Mannschaft an. Nur fünf Mannschaften, darunter die beiden Steinhöringer, wurden für die dritte und vierte Qualifikation zugelassen.

 

Es sollte dann doch noch spannend werden. Der gemischte Vierer mit Nicole Weichenhain, Mike Lauterbach, Judith Kania und Simon Kasper durften als nach Mainz-Ebersheim (148,69) auf die Fläche. Und sie fuhren sehr gut und ohne Absteiger.

 

"Das war unser Ziel heute, ohne Patzer durchzukommen", so Mike und Simon. "Dass wir dann heute noch die Mädels schlagen könnten, daran haben wir nie im Traum gedacht."

 

Es folgten Frohnlach (131,20) und Denkendorf (159,31), bevor die möglichen EM-Fahrerinnen auf die Fläche durften. Es lief zu Anfang sehr gut. Bei der Wechseltorfahrt im Steiger rückwärts touchierten sich die beiden Torfahrerinnen und eine musste vom Rad. Zwei weitere Patzer folgten in der Flügelmühle mit vier Rechtsschleifen.

 

"Ruhig bleiben", rief Cheftrainerin Irmtraud Wirth den Mädels vom Flächenrand zu. "Nach diesem Fehler waren sie völlig von der Rolle, denn danach fuhren sie einige Übungen, bei dem die Sportlerinnen an der falschen Stelle waren", so die siebenfacher Weltmeisterin Katharina Gülich.

 

Am Ende waren nicht alle Übungen innerhalb der fünf Minuten absolviert. 154,49 Punkte, nur Platz drei und das mögliche Streichresultat. Der Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt?

 

Die Pause bis zum Finale nutzen die Steinhöringerinnen, um nochmals am Programm zu feilen. Und es lief dann im Finale perfekt: 189,46 Zähler - persönliche Bestleistung.

 

Auch der gemischte Vierer kam im Finale ohne Absteiger durch. Mit 160,42 Punkte fuhren sie auf Platz zwei - ein Steinhöringer Doppelerfolg vor dem RKV Denkendorf.

 

Das deutsche EM-Team für Prag / CZE am 26./27. Mai 2017

 

1er Junioren: Tim Weber (Böhl-Iggelheim), Simon Köcher (Öschelbronn)
1er Juniorinnen: Mattea Eckstein (Stuttgart), Lara Füller (Poppenweiler)
2er Junioren: Matthias und Michael Quecke (Bad Schussenried)
2er Juniorinnen: Lea Andexlinger / Pia Seidel, (RSV Schleißheim)
4er Juniorinnen: RSV Steinhöring Julia Dörner, Annamaria Milo, Pia Pollinger, Anna-Lena Vollbrecht
Trainer: Marcus Klein (Wachenheim), Co-Trainerin: Lisa Renner (Worms)

Radball: Erik Haedicke/Max Rückschloß (Sangerhausen)
Trainer: Michael Lomuscio (Gärtringen) / Co-Trainer: Uwe Wegmann (Köln)

Ergebnisse 3. Junior Masters: hallenradsport-daum.de



<- Zurück zu: News

3...2...1...meins! eBay
mobile.de - Ihr Fahrzeugmarkt im Internet